Menü


Beschäftigung und Arbeitstraining

 
Beschäftigung und Arbeitstraining ist ein wichtiger Bestandteil des Therapieangebotes in der Behandlung von psychisch Kranken. Durch die wunderschöne Parkanlage und die große Anzahl der verschiedenen professionellen Werkstätten gibt es ein abwechslungsreiches Therapieangebot für unsere PatientInnen.

Die Zuweisung erfolgt nach Absprache im multiprofessionellen Team durch den/der behandelnden ÄrztIn an die entsprechende therapeutische Einrichtung. Die pflegerische Dokumentation orientiert sich am Pflegeprozess.
 


Beschäftigung

In der Beschäftigungstherapie ist die Betätigung das Entscheidende. Im Vordergrund stehen sowohl interaktive und soziotherapeutische Maßnahmen, als auch kreativ handwerkliche Tätigkeiten sowie Aktivitäten des täglichen Lebens und therapeutische Ausgänge. Die Beschäftigungstherapie wird ohne Leistungs- und Belastungsdruck schon in der Akutphase eingeleitet.

Ziel:
Die Erhaltung bzw. Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit und die Integration in ein adäquates Arbeitsverhältnis. Die Umsetzung des Zieles erfolgt in einer therapeutischen Kette, die den PatientInnen eine kontinuierliche Belastungssteigerung und Anpassung an die Bedingungen der realen Arbeitswelt gewährleisten soll.
 


Arbeitstraining

Die Arbeitstrainingstherapie ist eine soziotherapeutische Behandlungsform, in der Arbeit als Mittel eingesetzt wird, um therapeutische und rehabilitative Ziele zu erreichen.

Ziel:
Die Erhaltung bzw. Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit und die Integration in ein adäquates Arbeitsverhältnis. Die Umsetzung des Zieles erfolgt in einer therapeutischen Kette, die den PatientInnen eine kontinuierliche Belastungssteigerung und Anpassung an die Bedingungen der realen Arbeitswelt gewährleisten soll.
 


Team

Das Team besteht aus DGKP, DGKS, PFLH und Professionisten der verschiedenen Werkstätten.

  • Fachliche Leitung
    DPGuKP Alois Steinkellner